"Technologieimpfung" bei Unmündigen stoppen - Verbot von COVID-19 - Impfungen im Land.

The petition was blocked due to violation of our terms of use.
Petitions that violate the Terms of Use of openPetition will be terminated and are no longer publicly available.

Reason for blocking

Petitions with false statements of fact, missing sources or with misleading omission of relevant facts will be terminated. openPetition reserves the right to subsequently request sources in disputed cases or to have essential facts supplemented.

Bitte geben Sie Quellen für die folgenden Aussagen an: "...die sogenannten Fallzahlen in die Höhe zu treiben, indem man die Bevölkerung dazu ermuntert, bei leichten Influenzasymptomen diesen ungeeigneten COVID - Test machen zu lassen und ansonsten das Volk dazu drängt ständig diese ungesunden Masken zu benützen. " "Nun ist der Gipfel, dass Sie in den nächsten sechs Monaten die halbe Bevölkerung impfen lassen wollen, ohne dass Sie sich von skeptischen Fachleuten(, wie zum Beispiel Dr. Bodo Schiffmann) beraten lassen!"

text of the petition

Guten Tag Herr Schnegg. Wir möchten Sie hiermit an die letzte ONLINE-PETITION erinnert, zum Thema Maskenpflicht. Da habe ich sie via Staatskanzlei darauf aufmerksam gemacht, dass eine von der Exekutive angeordnete Pflicht, in der Öffentlichkeit von den Unterzeichnenden nicht gutgeheissen werden kann. Vielleicht könnten Sie der Öffentlichkeit nun einmal erklären, wie Ihre Gesundheitspolitik es begründen kann, die sogenannte RNA-Impfung in den nächsten Monaten, einen Grossteil der Bevölkerung im eigenen Land impfen lassen zu wollen, mit einer neuartigen Impfung, die einerseits sofortige, unangenehme Reaktionen hervorrufen kann und andererseits durchaus gravierende Langzeitfolgen haben kann. Indem man die Bevölkerung mit Plakaten dazu ermuntert, bei leichten Influenzasymptomen diesen unspezifischen COVID - Test machen zu lassen gibt es viel unnötig seelisches Leid in den Familien, die dann auch bei falschpositiven Ergebnissen im Alltagsleben sehr behindert werden. Die gleiche Propaganda drängt das Volk dazu, ständig diese schädlichen Masken zu benützen. Es ist der Gipfel, dass Sie offensichtlich in den nächsten Monaten fast die halbe Bevölkerung impfen lassen wollen, ohne dass Sie sich von skeptischen Fachleuten, wie zum Beispiel Dr. Bodo Schiffmann beraten lassen! Sonst kann ich Ihnen auch Herrn Samuel Eckert als Berater empfehlen. Dieser hat sich eingehend mit der Materie befasst und Gespräche mit einem sogenannten schweizer Professor für Epidemiologie und dem Nationalrat der EDU geführt. Auf jeden Fall erwarte ich mit allen Personen, die die Petition unterzeichnen, dass Sie sofort die nötigen politischen Schritte unternehmen, um die Anwendung von dem COVID - Impfsoff für die nächsten 10 Jahre im Kanton speziell bei Jugendlichen, bei geistig Behinderten und alten, dementen Menschen zu unterbinden, da Niemand etwas zu den Langzeit - Nebenwirkungen dieser neuartigen Impftechnik etwas wissen kann. Sonst können Sie haftbar für eventuell tödliche Komplikationen gemacht werden, nehme ich an. Ich empfehle hiermit auch allen mündigen Bügerinnen und Bürgern, sich mit "unabhängigen Informationskanälen" möglichst gut zu informieren, bevor sie sich für oder gegen eine Impfung entscheiden. Sozialer Druck sollte unbedingt verhindert werden.


Die Impfungsgeschichte. Kann Folgen haben. Spekulation mit viel Lobbyismus?! ... In Helvetien.

Ein Machtsystem. Kann ich denken. Das ist die Ausnahmesituation. Nicht käuflich.

Die Gesundheit. Mensch spielt Gott. Und nennt es Medizin. Wissenschaftliche Thesen!?

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now