Sănătate

Sofortige Abschaffung der Maskenpflicht während der Unterrichtsstunden im KantonThurgau

Petiția este adresată
Regierungsrat, Kantonsrat, Schulbehörden, Kantonsarzt
763 susţinători 515 in Cantonul Turgovia
Colecția finalizată
  1. A început 21.11.2020
  2. Colecția finalizată
  3. Depunerea pe 30.01.2021
  4. Dialog cu destinatarul
  5. Decizie

Für die Gesundheit unserer Kinder

Wir sind Eltern, die besorgt sind um die Gesundheit der Jugendlichen. Deshalb fordern wir die sofortige Abschaffung der Maskenpflicht für Jugendliche in allen Schulen des Kantons während dem Unterricht und im Sport! Es ist nicht nachzuvollziehen, dass Jugendliche ab der 7. Klasse im Unterricht eine Mund- Nasenbedeckung/ bzw. Mundschutz tragen müssen. Wir fordern eine andere Möglichkeit, die Kinder in der Schule zu schützen z.B. durch Kleingruppen oder grössere Abstandsregeln- ggf. auch Versatz der Unterrichtszeit. Es besteht keine Verhältnismäßigkeit. Aktuell darf man beispielsweise mit 4 Leuten im Restaurant ohne Maske am Tisch sitzen. Das heißt in einem mittelgroßen Restaurant dürfen an 5 Tischen 20 Leute ohne Maske sitzen. Bei Schülern mit 2-4 Leuten am Tisch ist es dann auf einmal zu gefährlich? Hochzeiten bis 50 Personen sind gestattet, aber keine 20 Kinder die täglich und fortwährend im Klassenverband unterrichtet werden? Wurde in den verordneten Hygienemaßnahmen das körperliche und seelische Wohl der Kinder berücksichtigt und eventuelle Nebenwirkungen ausgeschlossen? Gibt es konkrete Anweisungen an die Beschäftigen der Schulen wie im Notfall agiert werden soll? Zum Beispiel wenn ein Kind an Atemnot kollabiert, sich erbrechen muss oder Ähnliches? Wer haftet, wenn ein Kind durch die Maske gesundheitlich geschädigt wird? Durch das ständige Tragen bleiben Bakterien unter der Maske hängen und es bilden sich Pilze. Zudem wird Atmung und Sauerstoffaustausch erschwert, was zu Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel und Atemproblemen führen kann. Dies wiederum erschwert die Konzentration und das Lernen in der Schule. Die Jugendlichen sind auch in der Freizeit in ähnlichen Gruppen zusammen unterwegs (ohne Maske). Sie bilden eine Art «Cocon», d.h., «man weiss, mit wem man zusammen ist». Das Covid-19-Virus wird nicht in absehbarer Zeit verschwinden. Wir müssen lernen, mit ihm zu leben. So fragen wir uns, wie soll die nähere Zukunft für unsere Jugendlichen aussehen? Wird die Maskenpflicht in der Schule die neue Normalität für Kinder und Jugendliche? Eine Jugend mit Maske? Wir wünschen uns, dass unsere Jugendlichen zu gesunden und sozialen jungen Menschen heranwachsen können. Wir wünschen uns für unsere Jugendlichen, dass sie möglichst angstfrei und ohne Einschränkungen ihre Jugend erleben dürfen. Wir wollen für unsere Jugendlichen ein Umfeld, in dem sie sich entfalten können und kreativ sind - denn unsere Jugendlichen sind unsere Zukunft! Wir wollen eine mutige, selbständige, freie und gesunde Jugend - und deshalb fordern wir mit dieser Petition die sofortige Abschaffung der Maskenpflicht für Jugendliche an allen Schulen des Kanton Thurgau während dem Unterricht und den Sportstunden. Danke für deine Stimme! Jede Stimme zählt!

motive

Begründung Wir sind verantwortlich für unsere Kinder und Jugendliche und wünschen uns, dass die gesamte Gesellschaft für sie einsteht. Wir unterstützen sinnvolle Maßnahmen gegen das Infektionsgeschehen, sorgen uns aber um das Wohl unserer Kinder. Solange keine eindeutige Evidenz zur Unbedenklichkeit des stundenlangen Maskentragens bei Kindern vorliegt, sehen wir diese Maßnahme als gefährliches Menschenexperiment. Wir möchten, dass die Maskenpflicht und das tragen eines MNS IM UNTERRICHT und während den Sportlektionen aufgehoben wird. Es muss ausreichend sein, die Maske bis zum Platz zu tragen und dann abzunehmen. Wir befürchten nicht nur Atemnot, Schwindel und Kopfschmerzen, sowie eine verminderte Konzentrationsfähigkeit gerade bei heranwachsenden Kindern. Eine fundierte und zu 100% ärztliche Untersuchung zu Langzeitschäden MNS über einen so langen Zeitraum zu tragen (insbesondere für Kinder im Wachstum) gibt es nicht. Das Ärzteblatt weist in einer Studie auf die Nebenwirkungen bei der Nutzung von Gesichtsmasken bei Erwachsenen hin.

Kinder mit Handicaps werden völlig außer Acht gelassen. So ist es z.B. für Kinder mit Hörgeräten oder einer anderen Einschränkung eine große Belastung- zudem können diese u.U. die für sie wichtige Mimik bei Mitschülern und Lehrern nicht deuten. Auch Kinder die Brillen tragen, könnten trotz Metallbügel in der Maske immer wieder Probleme mit beschlagenen Gläsern haben und so dem Unterricht nicht folgen. Nicht nur Kinder mit ADHS oder einer Konzentrationsschwäche könnten große Nachteile haben sondern auch heranwachsende mit einer Migräne Problematik Kinder im Wachstum haben mit großen hormonellen Umstellungen zu kämpfen und wären nicht nur körperlich sondern auch psychisch belastet. Traumata ein Leben lang könnten die Folge sein.

Vă mulțumim pentru sprijin, Alfio Carria din Arbon
Întrebare adresată inițiatorului

știri

Die Evidenzlage zu Mund-Nasen-Bedeckungen: Hier nachfolgend eine Liste zu wissenschaftlichen Studien, welche sich mit dem Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen/MNB (insbesondere in Bezug auf Viren) befassen. Die Datenlage spricht nicht für ein Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen. Dieses gilt in besonderem Maße in Bezug auf Kinder.

Masken wirksamkeit egal ob Alltagsmaske oder FFP2 Maske ist nachgewiesen

Ajută la consolidarea participării civice. Vrem să facem auzite preocupările dvs. rămânând independenți.

Promovează acum

openPetition International