Der FC Aarau als sportliches Aushängeschild des Kantons Aargau - welcher sich übrigens seit 1981 ununterbrochen in den obersten Fussballligen etabliert und mehrfach für Aufsehen gesorgt hat - braucht gerade jetzt eine Aufbruch- statt Abbruchstimmung. Da geht es nämlich um die unendliche Geschichte für ein neues Fussballstadion. Seit Jahrzehnten hat die Stadt Aarau und die nähere Region vom FC Aarau - in jeder Beziehung - profitiert. Für die Stadt Aarau und die angrenzende Umgebung würde sich ein neues Fussballstadion wirtschaftlich sowie gesellschaftlich positiv auswirken. Für eine attraktive und fortschrittliche Kantonshauptstadt!

Der FC Aarau ist ein sportliches Aushängeschild des ganzen Kantons Aargau und hat somit auch für die Aargauer Geschäftswelt eine nicht zu unterschätzende wirtschaftliche Bedeutung. Nicht zu vergessen sind natürlich auch die vielen treuen FCA-Fans, welche sich dem Traditionsclub verpflichtet fühlen.

Uzasadnienie

Aufbruch statt Abbruch! Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner dieser Petition verlangen vom Aargauer Regierungsrat und dem Stadtrat Aarau, dass die Verwirklichung des neuen Fussballstadions «Torfeld Süd Aarau» intensiviert wird.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Aktualności

  • Die Unterschriftensammlung "JA zum Fussballstadion Torfeld Süd Aarau" ist beendet. Dem Stadtrat Aarau wurden am 20. Dezember 2014 insgesamt 4'725 Unterschriften eingereicht.

    Besten Dank für die Unterstützung

    René Kunz

  • Die Petition "JA zum Fussballstadion Torfeld Süd" wurde am 20. Dezember 2014 bei der Stadtverwaltung Aarau eingereicht. Besten Dank für Ihre Unterstützung. Insgesamt wurden 4'725 Unterschriften gesammelt (OnlinePetition und auf Originalbogen).

    Im Namen der Unterzeichnerinnen und Unterzeichner der Petition

    René Kunz

pro

Ein allfälliger Zwangsabstieg des FC Aarau würde nicht nur einen grossen Imageverlust für die Stadt Aarau bedeuten, sondern hätte indirekt auch finanzielle Einbussen für die Stadt zur Folge. "Stadionverhinderer" schaden also nicht nur dem Fussball im Allgemeinen und dem FC Aarau im Speziellen, sondern auch der lokalen und regionalen Wirtschaft. Es wäre ein ganz schlechtes Signal aus der Hautpstadt des sonst eigentlich fortschrittlichen Kantons Aargau, wenn zukunftsgerichtete und wertschöpfungsintensive Projekte auf diese Art und Weise blockiert oder letzlich gar verhindert werden würden.

kontra

Eine Petition ist immer eine gute Sache. Und Aarau soll auch endlich - wie vom Volk entschieden - ein neues Stadion erhalten. Das steht ausser Frage! Die Petition ist aber an die falschen Stellen adressiert. Weder die Stadt Aarau noch der Aargauer Regierungsrat haben die Kompetenz, die hängige Einsprache zu übergehen. Da n ützen auch 100000 Unterschriften nix. Wer hier also unterschreibt setzt seinen Namen unter nichts anderes als Schall und Rauch.