Region: Austria
Welfare

#zulagefuerhelden - Gefahrenzulage für Dienstleistende Personen während der COVID-19 Krise

Petition is directed to
Österreichische Bundesregierung / Nationalrat / ÖGB / WKO / Gewerkschaften / Unternehmer
254 Supporters 240 in Austria
1% from 18.000 for quorum
  1. Launched 23/03/2020
  2. Collection yet 4 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name, age and location and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Gefahrenzulage bzw. Erschwerniszulage für die vielgepriesenen HeldInnen in der Corona-Pandemie-Krisenzeit:

Voraussetzungen:

  1. Direkter nachweislicher Kundenkontakt
  2. Laut "Verordnung des Sozialministeriums betreffend vorl. Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19" erlaubter Betrieb oder bezahlte Organisation.

Zuschlag je geleisteter Arbeitsstunde: In der Form 100% für die Person + weitere 100 % für jede im selben Haushalt gemeldete Person (Beispiel: Handelsangestellte mit Ehemann und einem Sohn im gemeinsamen Haushalt wären dann 300% Zuschlag)! Rückwirkend bis zum Geltendwertend der Verordnung 16.03.2020.

Die Zuschläge sollen vom Unternehmen abhängig von der Unternehmensgröße und Einkommensnachweise für das jeweils erbrachte Jahr selbst bezahlt, bzw. vom Staat Österreich aus dem Krisenfond übernommen werden, aber wenn nicht vom Krisenfond finanziert steuerbegünstigt auf dessen Ausgaben wirken. Für die DienstnehmerInnen muss dies natürlich steuerfrei erfolgen. Für Staatsbedienstete und auch ehrenamtliche Freiwillige soll das Geld ebenfalls aus dem Fond bereit gestellt werden (Zeitaufzeichnungen bzw. Nachweis als Vorraussetzung).

  • öffentliche Apotheken
  • Lebensmittelhandel
  • „Bauernmarkt“„Bauernmarkt“(einschließlich Verkaufsstellen von Lebensmittelproduzenten) und - Direktvermarkterbäuerlicher Produkte
  • Drogerien und Drogeriemärkte
  • Verkauf von Medizinprodukten und Sanitärartikel, Heilbehelfen und Hilfsmitteln
  • Gesundheits-und Pflegedienstleistungen
  • Dienstleistungen für Menschen mit Behinderungen,die von den Ländern im Rahmen der Behindertenhilfe-, Sozialhilfe-, Teilhabe-bzw. Chancengleichheitsgesetzeerbracht werden
  • veterinärmedizinische Dienstleistungen
  • Verkauf von Tierfutter
  • Verkauf und Wartung von Sicherheits-und Notfallprodukten
  • Notfall-Dienstleistungen
  • Agrarhandel einschließlich Schlachttierversteigerungen sowie der Gartenbaubetrieb und der Landesproduktenhandel mit Saatgut, Futter und Düngemittel
  • Tankstellen
  • Banken
  • Post einschließlich Postpartner, sowie Postgeschäftsstellen welche von einer Gemeinde betrieben werden, soweit diese unter die Ausnahme des § 2 fallen, und Telekommunikation Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Rechtspflege
  • Lieferdienste
  • Öffentlicher Verkehr
  • Tabakfachgeschäfte und Zeitungskioske
  • Hygiene und Reinigungsdienstleistungen
  • Abfallentsorgungsbetriebe
  • KFZ-Werkstätten
  • Ehrenamtliche Freiwillige

Verordnung: www.wko.at/service/BGBLA_2020_II_96.pdf

Reason

Diese Menschen und auch Ihre Angehörige haben sich nicht nur gutgemeinte "Heldenzurufe", Trinkgeld, Blumen oder dergleichen verdient, sondern diesen Menschen und auch Ihren im selben Haushalt lebenden und liebenden Personen, steht eine ordentliche Gefahrenzulage zu!

Die Unternehmen, die momentan die meisten Personen diesbezüglich beschäftigt, kann sich solch eine Entlohnung locker leisten und soll auch an die Zukunft denken! Gehts dem Mitarbeiter gut gehts der Wirtschaft gut!

In diesem Sinne Leute unterstützt diese Petition! #gemeinsamschaffenwirdas :-)

Thank you for your support, Jürgen Kargl from Straß in Steiermark / Vogau
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Ich Frage mich auch, wieso in den Medien noch niemand darüber geschrieben hat, wieviel tatsächlich für den einzelnen an Bonus übrig bleibt? 3.000.000 hören sich viel an ist aber im Prinzip gar nichts. Auch die anderen Handelsketten sind in dieser Größenordnung einzustufen.

Neidgesellschaft, Gewinnmaximierung, Keine Wertschätzung

Why people sign

  • 1 day ago

    Weil es richtig ist

  • 1 day ago

    Weil wir die Systemerhalter sind und dies gehört finanziell entlohnt.

  • 1 day ago

    Bin OP-Schwester und betreue auch eine HNO-Notfallambulanz in meinen Diensten. An Husten, Schnupfen, Trachealsekret und Blut sind wir gewöhnt, in der Covid-Situation ist dies jedoch eine ganz besondere Herausforderung und das Risiko einer Ansteckung ist trotz Schutzmaßnahmen entsprechend hoch.

  • Nicole Weirer Karlstetten

    2 days ago

    Selbst DGKP

  • 2 days ago

    Weil es so richtig wäre

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/at/petition/online/zulagefuerhelden-gefahrenzulage-fuer-dienstleistende-personen-waehrend-der-covid-19-krise/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now