openPetition är europeisk . Om du vill översätta plattformen från tyska till Deutsch hjälpa oss vänligen kontakta oss.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Wir fordern ÖVP und FPÖ auf: Das Nichtrauchergesetz muss bleiben! Wir fordern ÖVP und FPÖ auf: Das Nichtrauchergesetz muss bleiben!
  • Från: Österreichische Krebshilfe mer
  • Till: Sebastian Kurz, ÖVP, FPÖ
  • Region: Österreich mer
    Kategori : Hälsa mehr
  • Status: Tidsperiod för petitionen
    Språk: Tyska
  • 23 dagar kvar
  • 445.658 Unterstützende
    89% riktar sig till
    500.000  för målet

Wir fordern ÖVP und FPÖ auf: Das Nichtrauchergesetz muss bleiben!

-

Pétition en français | Петиция на русском | English petition | Nederlandse petitie

ÖVP und FPÖ haben sich am 11.12.2017 bei den Regierungsverhandlungen auf eine Raucherregelung nach "Berliner Modell" geeinigt. Das ab Mai 2018 ursprünglich geplante absolute Rauchverbot in der Gastronomie kommt demnach nicht. Gäste können vorerst weiter in abgetrennten Räumlichkeiten Zigaretten konsumieren. Eine Einigung, die nicht nur für Mediziner und Gesundheitsorganitionen untragbar ist, sondern auch für viele Österreicherinnen und Österreicher.

Orsak:

Das generelle Rauchverbot in der Gastronomie zählt in Europa mittlerweile zum Standard, dem Österreich noch immer hinterher hinkt. Mit einer Aufhebung der 2015 beschlossenen Novelle des Tabakgesetzes geht Österreich weiterhin als „Europas Aschenbecher“ keinen neuen Weg. Es ist völliger Irrsinn, die endlich begonnene Trendwende jetzt plötzlich wieder umzukehren und nachhaltig zu vernichten. www.dontsmoke.at

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

ACHTUNG: Aufgrund des enormen Zuspruchs unserer Petition kann es sein, dass die Bestätigungs-Emails länger brauchen bis sie ankommen (bis über 24 Stunden). Die Bestätigungsmail könnte auch in Ihrem Spam-Ordner ankommen oder angekommen sein.

På uppdrag av alla som signerat.

Wien, 11.12.2017 (aktiv bis 10.2.2018)


Debatt gällande petition

PRO: Die Trennung NR und R in Lokalen funktioniert nicht. In vielen Wirtshäusern und Restaurants ist die Tür zwischen den Bereichen permanent offen, d.h. auch im NR-Bereich stinkt es nach Rauch. Oft ist auch der Hauptraum der R-Bereich, man betritt das Lokal ...

PRO: Es ist zwar nur eine Anekdote, trotzdem macht sie mich nachdenklich: Ich lebe mehrere Monate im Jahr in Mexiko. Als mich die Nachricht gestern bzgl. der Kippung des Rauchverbots erreicht sitze ich mit Freunden hier zusammen und erkläre kurz die Situation ...

CONTRA: Ich führe selbst ein Lokal und es wird mit Sicherheit ein Nichtraucherlokal bleiben! Warum die Aufregung? Rauchverbot gilt auch für mein Personal (Raucher) - was oft nicht gerne gesehen wird. Ich vertraue darauf, dass unsere Gastronomen wissen was Sie ...

CONTRA: Wie komme ich dazu als Lokalbesitzer einer Shisha-Bar wo meine Kunden NUR für das Rauchen kommen dies zu unterzeichen? Ich vestehe jegliches verbot in Restaurants wo speisen serviert werden bzw. minderjährige im selben raum anwesend sind, jedoch nicht ...

>>> Gå till debatten


Warum Menschen unterschreiben

Weil Rauchen schädlich ist für Raucher und Nichtraucher!!!

Weil es um die Gesundheit aller in Gastronomien arbeitenden und sich aufhaltenden Menschen geht und letztendlich um unsere Kinder und Jugendlichen!

Aus gesundheitlichen Gründen und wegen der Einstiegshürde von Jugendlichen

Gesundheit ! Keine Rauch- und Gestankbelästigung

Gesundheitlich

>>> Gå till kommentarerna


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Senaste signaturerna

  • Nicht öffentlich Wels 2 min. sedan
  • Fabian Hickl Vorau 3 min. sedan
  • Martin Schwantler Wien 6 min. sedan
  • Jana Hickl Vorau 9 min. sedan
  • Peter Wolf Wien 9 min. sedan
  • Schreiter Helmut Neudörfl 11 min. sedan
  • Jacqueline Wolf Wien 12 min. sedan
  • Alois Krichbaum Gampern 14 min. sedan
  • Richard Oberauer Elsbethen 17 min. sedan
  • Holzer Kerstin Neudörfl 19 min. sedan
  • >>> Alla signaturer

Petitions-statistik

Unterstützer Betroffenheit